Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Dinkel-Weizen-Brötchen

Brötchen nur aus Typenmehl

Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Dinkelchen » Mo 31. Okt 2011, 01:19

Dies ist mein Lieblingsrezept. Es sind eigentlich ganz "normale" Brötchen. Uns schmecken sie einfach nur sehr gut...

760g kaltes Wasser
14g frische Hefe
25g Salz
12g Backmalz (Gerstenmalzsirup)
500g Weizenmehl 550
800g Dinkelmehl 630
20g Schmalz/Öl

Alles gut verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und leicht glänzt. Etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen etwa 30 Minuten akklimatisieren lassen, in 24 Stücke teilen (ca. 88g) und erst rund, dann lang schleifen. Weitere 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 190°C Umluft aufheizen. 12 Brötchen auf ein Blech legen, einschneiden und mit Schwaden einschießen. Nach 10 Minuten die Schwaden ablassen und weitere 10 Minuten backen.
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Desidera » Di 1. Nov 2011, 17:35

So, dann doch lieber diese morgen früh backen, meiohmei, welche soll ich denn nun zuerst backen?
Mal sehen, ich überlege noch. :roll:
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Desidera » Di 1. Nov 2011, 21:16

So, ich habe mich entschieden, die Dinkel-Weizen-Brötchen backe ich morgen.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Desidera » Mi 2. Nov 2011, 13:38

Sie sind wieder ganz toll geworden, vor allem das einfach und schnell Herstellen und Backen ist genau richtig für Menschen, die weniger Zeit haben.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Desidera » Fr 4. Nov 2011, 11:44

Sie sind sehr gut gelungen und schmecker sehr gut.
Bild
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Dinkelchen » Fr 4. Nov 2011, 12:18

Womit hast du sie denn bestreut?
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Dinkel-Weizen-Brötchen

Beitragvon Desidera » Fr 4. Nov 2011, 12:28

Ich nahm feine Haferflocken.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56


Zurück zu Brötchenrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron