Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Bosch Mum Erfahrungen

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon NA » Di 19. Jun 2012, 11:00

So ist es - man hat eigentlich genug zu leisten, bis man zur "Marke" aufsteigt - und dann wird der "gute Name" durch Profitgier in den Schmutz gezogen - der Verbraucher stimmt immer mit den Füßen ab - meinte auch der zugezogene Technik-Berater bei Stern TV (zeigte auch Fehlerquellen und manchmal lächerlich einfache Behebung - man muss es nur wissen - das ist der Haken…)
Sieh mal - wenn ich mir ein neues TV-Gerät leiste und viel Geld in vermeintlich gute Technik investiere, dann ist es eine Schw…erei, wenn ich nach Garantieablauf einfach nur abgezockt wurde… und in anderen Fällen (neben TV-Gerät) gibt es dann einfach keine Ersatzteile mehr… wenn alle Hersteller so produzieren - zu wem will ich dann wechseln???
NA
 

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon Dinkelchen » Di 19. Jun 2012, 11:16

Wurzel, genau das ist das Problem. Zeig mir einen Hersteller, der gute Maschinen verkauft und Ersatzteile anbietet. Diesen Hersteller würde ich sofort unterstützen! Aber die Wende diesbezüglich kommt hoffentlich ziemlich bald. Es lohnt sich auf jeden Fall nicht mehr, nach Marke zu kaufen. Die anderen sind genauso gut oder schlecht. Aber irgendwann haben wir keine Rohstoffe mehr. Dann muss ein Umdenken kommen. Schade, dass es dann eigentlich schon zu spät ist!

Das Metallgehäuse der Bosch mum ist auf jeden Fall Verblendung! Gut, aus Fehlern lernt man!
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon NA » Di 19. Jun 2012, 11:20

Dinkelchen - ja dieses sinnlose um sich schmeißen mit Material - als wenn es kein Morgen gäbe - neben dem verpulverten Geld beim falschen Kauf mein allergrößter Aufreger und dann rottet (eben nicht) der ganze Müll irgendwo in der dritten Welt vor sich hin - was geht mich fremdes Elend an - scheint die Devise zu sein… einfach kranke Welt!!!
NA
 

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon Dinkelchen » Di 19. Jun 2012, 11:38

Genau das meine ich! Es gibt im Meer riesige Plastikstrudel. Aber wen, außer die Ziere, die sich darin verheddern stört das? Es sieht ja so sauber aus in Deutschland... Ich begreife das alles so überhaupt nicht! Neulich war ich beim Albrecht Dicounter einkaufen. Nach dem Auspacken hatte ich einen ganzen gelben Sack voller Plastikmüll. Und man weiß ja auch inzwischen, dass Plastik uns schadet und krank macht. Für Babys ist Bisphenol A verboten, alle anderen dürfen es konsumieren? Und versuch mal, Plastik einzuschränken. Man wird ja schon fast zu genötigt, es zu kaufen, da es kaum Alternativen gibt. Vor ein paar Kahren gab es Getränke fast ausschließlich in Glas, und nun? Neee, mir geht das zu weit. Und dann noch diese Wegferfgeräte dazu. Das kann nicht unsere Zukunft sein. Denken eigentlich nur sooo wenige darüber nach?
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon NA » Di 19. Jun 2012, 11:45

Wenn Männer nur begreifen könnten, dass Umweltgifte zuallererst ihre Erbmasse angreifen und verändern und damit ihre Nachkommen (das "X" ist stabiler, weil dem "Y" ein Strang fehlt - oft als Witz gebraucht - es ist so. Es gibt einige Krankheiten, die ausschließlich Männer betreffen!), dann wäre zumindest bei den Konstrukteuren und Herstellern schon ne Menge gewonnen - geht bei der Plastikflasche für Babys los (mit der Milch eingenuckelt) - warum findet man Nirgendwo mehr welche aus Glas - selbst wenn man möchte… Lobby macht vieles möglich…
NA
 

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon NA » Di 19. Jun 2012, 13:26

Dinkelchen - im anderen Forum tat sich was… vielleicht ist das was für Euch und das Männe, falls die MUM noch weiter muckt… :arrow: hier gibt es Ersatzteile… auch für andere Bosch-Geräte - Typenname und Nummer eingeben, dann soll eine Zeichnung und Listung der Teile auftauchen - Männe wird dann schon Bescheid wissen, denke ich mal
Ersatzteilsuche
Um Ihr Gerät eindeutig zu identifizieren, bitten wir Sie hier die Erzeugnisnummer des Gerätes einzutragen.
Diese finden Sie auf dem Typenschild Ihres Hausgerätes.
Aber ich drücke so die Daumen, das Ihr das gar nicht braucht…
NA
 

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon Dinkelchen » Sa 30. Jun 2012, 10:52

Gestern haben wir die komplette Maschine auseinander genommen. Die Kohlen, die ich im Verdacht hatte, sind es nicht gewesen. Die sind noch gut. Dann hatten wir die Magnete im Visir, die als Sicherungskontakte eingebaut sind. Aber die funktionieren auch. Schließlich lief die Maschine ja auch an, aber schaltete nach einer Sekunde wieder ab. Dann haben wir das Getriebe auseinander genommen. Das lief gut, es war nichts abgebrochen und genug Fett war auch drin. Der Widerstand gegen Überhitzung war auch nicht kaputt. Dann haben wir den Hallsensor ausgebaut, und schon lief die Maschine wieder. Jetzt muss ich daneben stehen bleiben, damit ich sofort reagieren kann, wenn das Getriebe hakt. Oder wir suchen einen neuen, passenden Hallsensor. Das Austauschteil ist jedenfalls genauso teuer wie eine kleine MUM. Nach gut drei Stunden war die Maschine wieder einsetzbar. Jetzt kann ich meine Molke verbacken...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon NA » Sa 30. Jun 2012, 11:04

Boah - Dinkelchen - ich leide mit Dir! :wizard: Alle guten Wünsche, dass es nun hält.
NA
 

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon Trif » Sa 30. Jun 2012, 21:33

Hallo Dinkelchen,
den Tipp mit den Ersatzteilen wollte ich Dir auch geben, denn ich habe es selbet erfahren: ich habe eine mehr als 30 Jahre alte Bosch maschine mit Getreidemühle. Dafür habe ich im letzten Jahr ein kleines Ersatzteil gebraucht und auch bekommen.
Viel Glück, daß Deine Maschine weiter läuft!
LG
Trif

Ich bin nicht neugierig, ich wills nur wissen
Trif
 
Beiträge: 155
Registriert: So 30. Okt 2011, 01:11
Wohnort: Tirol, auf der anderen Seite vom Inn

Re: Meine mum war kaputt...

Beitragvon Dinkelchen » Sa 30. Jun 2012, 21:41

Danke, das ist lieb von dir! Ich habe sie noch gar nicht ausprobiert...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast