Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Hartweizenvollkornmehl

Hier könnt ihr alleine Fragen stellen oder Backergebnisse vorstellen.

Re: Hartweizenvollkornmehl

Beitragvon Thorsten » So 17. Jun 2012, 17:54

Hartweizen sowieso in "Vollkornqualität vorliegt??

ne das ist nicht so. Es gibt ja normale hartweizenpasta und vollkornkartweizenpasta. Die haben auch wirklich eine etwas andere Farbe. Was aber so sein wird ist das der Unterschied zwischen vollkorn und Typen ?? grieß nicht so groß ist. Die Hartweizenvollkornnudeln sind relativ hell. In Italien hab ich auch sogar ein Angebot für Hartweizenvkm gefunden, das sit auch ein Bild dabei:
http://www.yatego.it/iluoghidelgusto/p, ... e-da-kg--5
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Hartweizenvollkornmehl

Beitragvon NA » So 17. Jun 2012, 18:05

Thorsten - mein Problem ist die Forumlierung der Hersteller um die Vollkorn-Hartweizen-Nudeln und zwar: wenn man Hartweizen und Vollkorn mischt hätte man auch Vollkorn (+) Harweizen-Nudeln… es ist vielleicht nur ein Denkfehler - das meinte ich vorher schon mit Dinkelvollkorn + Hartweizen, Buchweizen + Hartweizen - sowas darf sich alles Vollkornnudel nennen… weshalb ich irgendwie nicht glaube, dass es eine astreine Vollkornhartweizen- Nudel gibt… :girl_sigh: :unknw:
Schwierige Geschichte, zumal - mit Type 1600 ist das Hartweizenmehl (Grieß) doch tatsächlich fast ein Vollkorn (1700 oder 1800 ist Vollkorn)… :wacko2: :umnik2:
Meinen sie damit nun Vollkornhartweizen-Nudeln oder Vollkorn-Hartweizen-Nudeln - das ist ein Unterschied :idea: :!:
Willst Du denn nur mit Hartweizen backen (100% Hartweizenmehl) oder würde Dir eine Mischung mit 10-20% Hartweizen auf das sonstige Vollkornmehl, die womöglich dann nicht zu 100% (aber 98%) ein Vollkornbrot ist, schon soviel ausmachen… :?: (Nicht vergessen, dass Vollkorn nicht eben meine Spezialstrecke ist) ich backe aber Weizenbrote und Brötchen (die in der Hauptsache) mit Typenmehlen und diesem Anteil, schon weil es krosser in der Kruste wird… (französische Baguette-Bäcker wissen das..)
NA
 

Re: Hartweizenvollkornmehl

Beitragvon Thorsten » So 17. Jun 2012, 18:39

Dinkelvollkorn + Hartweizen, Buchweizen + Hartweizen - sowas darf sich alles Vollkornnudel nennen… w

Wie kommt du darauf das das so ist ? Wenn es so wäre, dann wäre es sein Skandal im Lebensmittelrecht

weshalb ich irgendwie nicht glaube, dass es eine astreine Vollkornhartweizen- Nudel gibt…

Doch deshalb hab ich ja den Link zu den Alnatura gepostet. Einziger Inhalt der Nudeln ist: Vollkorn-Hartweizengrieß und nichts anders. Und das ist auch bei meinen andern Vollkornnudeln so. Das ist auch ausschließlich Hartweizen ausgewiesen und keine Weichweizen oder Dinkel.


Ich back ja im Moment mit 10-15% normalen Hartweizendunst. Wenn der dann zu Ende geht dachte ich, denn auch als Vollkorn zu haben wäre schön.

PS: sieh z.b. auch hier:

Mit der Vollkornpasta Integrale von Barilla bringen Sie Gesundheit, die schmeckt auf den Tisch. Die typisch goldfarbene Vollkornpasta wird aus 100% Vollkorn-Hartweizengrieß hergestellt, der in den hauseigenen Barilla Mühlen nach einem exklusiven Verfahren gemahlen wird. Das Ergebnis ist eine Vollkornpasta, die hervorragend schmeckt und natürlichen Ballaststoffe enthält. Sie können Barilla Integrale mit einfachen und leichten Saucen oder Ihren Lieblingsrezepten kombinieren und werden damit die ganze Familie begeistern.

http://de.barilla.com/Produkte/pasta/In ... /index.htm
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Hartweizenvollkornmehl

Beitragvon NA » So 17. Jun 2012, 18:49

Schon möglich, dass ich da etwas durcheinander gewürfelt habe, aber da es auch Dinkel-, Buchweizen- und Kastanienmelnudeln (Vollkorn) gibt und zumindest die beiden Letzeren nicht alleine dastehen können, kam ich halt drauf…

Thorsten - das Einfachste wäre dann ja wirklich eine Auskunft von der Mühle… bin Ratlos… :girl_to_take_umbrage2: :girl_wacko:
NA
 

Re: Hartweizenvollkornmehl

Beitragvon Thorsten » So 17. Jun 2012, 19:33

zumindest die beiden Letzeren nicht alleine dastehen können

Da handelt es sich ja auch nicht um Getreide. Ob man da den Begriff Vollkorn überhaupt anwenden kann/darf weiss ich auch nicht.
So am Rande: Mein Kichererbsenmehl wird z.b. auch nicht aus er vollen Bohne gemacht sondern auch Chana Dal, also den geschälten halbierten Kichererbsen

Wenn meine Hartweizendunst alle ist. werde ich mal in der Mailänder Mühle nachfragen, da hab ich den Dunst sowieso auch her.
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Vorherige

Zurück zu Back Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron