Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Hier könnt ihr eure Backergebnisse vorstellen

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon el_marraksch » Fr 3. Feb 2012, 11:44

Herbert, lecker sieht das aus.
Nina ohje das ist aber wirklich ärgerlich.
Kloane ich wünsche dir alles gute für den Eingriff, kann da mitreden da ich schon an beiden Knieen mehrere OP's hatte. Aber dann gehts ja aufwärts :)
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon kloane-petra » Fr 3. Feb 2012, 14:54

Danke ihr lieben , habe zwar auch schon je 2 mal an den Knie Op gehabt aber bin immer wieder aufs neue aufgeregt ob alles kalppt und gut wird. Langsam werde ich nervös. el_marraksch na dann können wir uns ja die Hände reichen bzw unsere Knie ;)
Desidera bei Ebay diese habe ich im Auge
CLATRONIC KM 3323 KÜCHENMASCHINE EDELSTAHL STANDMIXER http://www.ebay.de/itm/390385754322?ssP ... 1438.l2649
Habt ihr schon gehört bzw. gelesen : Die Müller Brot Großbäckerei muß Produktion einstellen wegen Ungeziefer und schmutzigen Maschinen.
Man bin ich froh das ich mein Brot selber backe.
Und das mit dem Pizzateig in Kühlschrank stimmt echt, hatte es erst letztes WE gemacht. Einen Teig in den Kühlschrank und einen frisch gemacht und aufs Blech. Jeder sagte die Pizza wo der Teig 2 Tage im Kühlschrank war schmeckt besser. So mache ich jetzt immer meinen Pizzateig. 2-3 Tage in den Kühlschrank.
Liebe Grüsse Petra
Bild
Benutzeravatar
kloane-petra
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 19:28
Wohnort: Bayern

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon el_marraksch » Fr 3. Feb 2012, 16:42

das war bei uns auch in der Zeitung gestanden mit dieser Großbäckerei. Da ich selbst schon in einer Bäckerei gearbeitet habe und ich glaube Susi kann das auch bestätigen, kann ich nur sagen wenn die Leute da reinschauen könnten, würden alle nur noch selber backen :mrgreen:
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon Avensis » Fr 3. Feb 2012, 17:22

hab heute schnell noch 18 Kaiserbrötchen gebacken,damit die Kinder was zum Kauen haben,
da wir am Wochende weg fahren.
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon Harrasweible » Fr 3. Feb 2012, 18:35

Bei uns war es recht sauber, darauf hat mein Chef schon geachtet, ich hatte nur mit ein paar Kollegen meine Probleme, wie mit teigigen Fingern in die Marmelade und ins Obst, bzw in den Fondor, aus diesen Grund kann ich keine Süßen Stückchen mit Obst und Marmelade mehr essen. Eigentlich ess ich auch so kaum noch was Süßes, oder gefülltes mehr, von einer Bäckerei, da bin ich etwas eigen. Aber die Maschinen und der Boden waren soweit sauber. Ich muss dazu sagen, dass der Chef über der Backstube gewohnt hat. Aber ich kenn auch den anderen Fall, wo das Gesundheitsamt die Bäckerei geschlossen hat, von einem ehemaligen Kollege von mir, ein Konditormeister! Ich hab da so meine Angewohnheit, ich muss nach jedem Arbeitsgang die Hände waschen und lass auch lieber die Spülmaschine öfters laufen, damit ich immer saubere Schüsseln und Teigkarten hab!
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon Nina » Fr 3. Feb 2012, 19:12

Ich hab in der 10. Klasse mein Berufspraktikum in einer Bäckerei/Konditorei absolviert. Da war es auch relativ sauber. Als sich allerdings das Gesundheitsamt angekündigt hatte, wurde aber ordentlicher geputzt als sonst...

Hab grad Baguettes aus dem Ofen geholt. Bin heute Abend zum Suppe-Essen eingeladen und nimm die dahin mit.
Dateianhänge
Baguettes.jpg
Baguettes.jpg (53.54 KiB) 1411-mal betrachtet
"If thou tastest a crust of bread, thou tastest all the stars and all the heavens."
Robert Browning

Bread around the World
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:47

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon Desidera » Fr 3. Feb 2012, 19:33

@Petra: die Maschine sieht toll aus, ich kenne sie zwar nicht, würde sie aber auch sofort nehmen. Wenn Du sie hast, dann wirst Du glückseelig sein, dann wünsche ich Dir viel Spaß damit.
Eine Knieop. stelle ich mir schlimm vor. Zum Glück geht es meinen Knieen wieder besser - habe eine neue, sehr gute Matratze bekommen.

@Nina: sehr schöne Baguettes hast Du gebacken - lecker.

Von dieser Müller-Bäckerei habe ich noch nie etwas gehört, ist von uns zu weit weg, deswegen steht davon auch nichts bei uns in der Zeitung.
Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es in anderen, sehr großen Betrieben ähnlich zugeht.
Es ist gut, wenn man nicht alles weiß, wer weiß wie es in Großschlächtereien zugeht - brrr.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon Trif » Fr 3. Feb 2012, 19:53

Ich habe auch was fabriziert: Buttermilchbrot von Külles. Ich kann das Rezept wärmstens empfehlen, schöne dünne knusprige Kruste- sehr lecker und gelingsicher.
Was die Hygiene in der Produktion betrifft, kann ich es nur mit unserem Onkel Tierarzt halten: wenn er zum Essen in ein Restaurant ging, hat er immer erst in die Küche geschaut, besonders nach dem Fleisch!
LG
Trif

Ich bin nicht neugierig, ich wills nur wissen
Trif
 
Beiträge: 155
Registriert: So 30. Okt 2011, 01:11
Wohnort: Tirol, auf der anderen Seite vom Inn

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon kloane-petra » Fr 3. Feb 2012, 19:55

Nina deine Baguettes sehen toll aus.
Habe auch in einer Bäckerei gelernt aber mehr im Verkauf als in der Backstube , aber mußte hin und wieder Bäckermeister beim Brezen drehen helfen. Und er wohnte auch über der Backstube. Und in der Backstube und im Laden so kleiner Tante Emma Laden waren immer sauber, darauf bestand schon er und seine Frau die Lehrlinge ausbildete. Zum Glück.
Desidera diese Müller Großbäckerei ist in der nähe von München bei Neufahrn.
Danke auf die Maschine freu ich mich richtig dolle. Und dann ist endlich die Handkneterei vorbei freu freu :girl_dance:
Meine Ellebogen werdens mir danken :lol: .
Liebe Grüsse Petra
Bild
Benutzeravatar
kloane-petra
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 19:28
Wohnort: Bayern

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Februar

Beitragvon NA » Fr 3. Feb 2012, 20:17

el_marraksch hat geschrieben: … wenn die Leute da reinschauen könnten, würden alle nur noch selber backen …
Gabi - ich glaube, dass ich das bei ganz vielen Großbetrieben der Lebensmittelbranche nicht möchte…. (da 'reinschauen)
Manchmal ist es besser, nach dem Grundsatz: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß…" zu verfahren (ich denke da so an das fleischverarbeitende Gewerbe, die Quark- und Käseherstellung… u.s.w., u.s.f…. ) - das Gammelfleisch ist nur das Ende der Fahnenstange…. Keiner hinterfragt ernsthaft, wie die Produktionsbedingungen sind… (ganz egal ob Groß- oder Kleinerzeuger)
Hygiene-Kontrollen scheinen auch eher nach dem Zufalls-Prinzip stattzufinden. Alleine im Gaststättenbereich kann man sehr gut verfolgen, wie vehement sich dort gegen den sogenannten "Internetpranger" und das "Ampel-Prinzip" gewehrt wird. Bis da was publik wird, das kann dauern…
Da kann ein selbst ein schwerwiegender Mangel eher nur per Zufall gefunden werden. So einfach ist das manchmal. Dazu kommt dann noch diese "Nachsichtigkeit" von Amts wegen und Fristen setzen und Auflagen erteilen…. ja - und wenn die Frist überschritten wurde, muss sich auch erst mal wer finden, der die Umsetzung kontrolliert…
Dieser Großbetrieb (Großbäckerei M.) ist bereits 2008 auffällig geworden und mit Auflagen belegt - wir schreiben jetzt 2012… Bürokratiemühlen mahlen ganz besonders langsam…

Ich möchte betonen, dass es durchaus auch Betriebe geben mag, die sehr gut und beruhigt einer Kontrolle entgegensehen können - nur Wieviele sind das prozentual gesehen… ???
NA
 

VorherigeNächste

Zurück zu Backergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast