Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Hier könnt ihr eure Backergebnisse vorstellen

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Desidera » Fr 25. Jan 2013, 10:01

@Thorsten: das interessiert mich auch mit der Kühlung. Bin gespannt, was Du schreibst.
Ich vermute mal, ich hätte mir das Lecithin auch sparen können, denn der Quark enthält ihn auch. Aber da ich halt das Produkt daheim habe, nahm ich es.

Das Rezept für das Quarkbrot habe ich aus dem neuen Hamelmann Buch. Ich habe das Rezept etwas verändert und da das Brot sehr gut schmeckt würde ich Euch gerne das Rezept einstellen. Überhaupt sind in diesem Buch sehr gute Rezepte, die ich alle probieren möchte. Morgen z.B. werde ich ein Mischbrot mit fast nur VK herstellen. Außerdem habe ich da ein Rezept entdeckt mit Rosinen und Walnüssen, das mit Rosinenwasser gebacken (ohne zusätzliche Hefe) wird. Hört sich sehr interessant an. Ich werde das Rezept auch probieren, nur mit Haselnüssen, da ich Walnüsse nicht vertrage.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Thorsten » Fr 25. Jan 2013, 11:32

Walnussbrot ist sehr gut geworden, Sauerteiggeschmack ist völlig normal. Allerdings ist es auch nur eine Roggenanteil von 35%, das ist natürlich nicht 100% aussagekräftig. Aber ich werde das auf heden fall so weiter machen und den Gruzndsuer für dei ganz Woche machen und dann kühlen. So komme ich wirklich schneller zu mal backen.

Und wenn du sonst Lecithin benutzt, ist das bei dir ein großer Unterschied ?
Thorsten
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Desidera » Fr 25. Jan 2013, 12:42

Gut zu wissen, Thorsten. Damit hat man eine größere Zeitspanne zum Backen.

Wenn ich ehrlich bin, kann ich das gar nicht so genau sagen mit dem Lecithin. Mal ist ein Brot mit besser aufgegangen, ein anderes mal nicht.
Herbert hat da mehr Erfahrungen.
Ich würde es mir nicht wieder extra besorgen, es klappt auch ganz ohne ganz gut.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Thorsten » Fr 25. Jan 2013, 13:16

Mal ist ein Brot mit besser aufgegangen, ein anderes mal nicht.

Genau so hab ich das auch empfunden. Am ende war ich mir nicht mehr sicher ob das überhaupt einen erkennbaren Effekt hat, od rob die Unterschiedene reiner Zufall waren
Die Theorie sagt das es einen Effekt haben soll.
Thorsten
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Avensis » Fr 25. Jan 2013, 14:57

Das Lecithin nehme ich nur bei Brötchen (nicht beim Brot)
Die Brötchen werden dann innen schön fluffig wie beim Bäcker
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Avensis » Sa 26. Jan 2013, 21:45

es soll ja wieder Regen geben und Wärmer werden,
da hab ich schnell noch 22 Laugenbrötchen gemacht.
Dateianhänge
Laugen.jpg
Laugen.jpg (59.84 KiB) 1404-mal betrachtet
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Thorsten » Sa 26. Jan 2013, 23:32

wenn es wärmer wird, gibt es Laugenbrötchen ?!
Ich würde mal sagen wenn es draußen regnet ist doch die zeit zum Backen ?
Ich war heute jedenfalls noch mal den ganzen Tag draußen, hab aber immerhin heute ein Töpfchen Gundsauer fertig gemacht und in die Kühlung gestellt. Wenn es morgen schlechtes Wetter gibt probiere ich mal was, sonst gibt es ein schnelles Standardbrot
Thorsten
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Avensis » So 27. Jan 2013, 00:04

@Thorsten
die Laugenbrötchen sollen ja ein bischen anfrieren, das mach ich auf den Balkon.
der ist nicht über Dacht deswegen kann ich da kein Regen gebrauchen,
und minus 4°Grad ist dafür super
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Thorsten » So 27. Jan 2013, 02:36

ok , so wird ein Schuh daraus. Ich hab ja gar keine Ahnung von Laugenbrötchen. Meine Frau liebt sie allerdings. Müsste die eigenlich auch mal probieren
Thorsten
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Januar

Beitragvon Desidera » So 27. Jan 2013, 07:02

@Herbert: frierst Du sie dann ein? Wie sind sie nach dem auftauen? Ich bin generell nicht davon begeistert, außer bei Broten.

@Thorsten: solche verregneten Tage bieten sich auch für´s Backen an. Leider werden es dann meist bei mir Kuchen :?

Gestern habe ich ein fast reines VK Brot gebacken, es sieht etwas fest aus, ist es aber nicht. Es schmeckt sehr gut und kräftig. Für den Sauerteig nahm ich RM 1370, ein Brühstück mit Roggenschrot und im Hauptteig Kamut-VK Mehl.
Dateianhänge
VK Brot 001.JPG
VK Brot 001.JPG (59.47 KiB) 1403-mal betrachtet
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

VorherigeNächste

Zurück zu Backergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste