Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Backergebnisse und Erlebnisse im März

Hier könnt ihr eure Backergebnisse vorstellen

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Avensis » Fr 2. Mär 2012, 18:52

Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Desidera » Sa 3. Mär 2012, 09:44

@Herbert: schöne Teiglinge hast Du da. Wie haben sie denn mit der Milch geschmeckt?
Also, Herbert, das waren keine Bratkartoffeln, die haben sehr stark gerochen, demnach waren es ehr Stinkkartoffeln - igitt :?
Heute geht es mir schon besser und ich bin etwas gelöster, einiges hat sich bei uns verbessert und nun kann es wieder aufwärts gehen.

Ich backe heute die Milchbrötchen von Bäcker Süpke, die gehen schnell und schmecken gut.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Avensis » Sa 3. Mär 2012, 10:19

@ Beate
das ist schön wenn es wieder aufwärts geht
ich mach immer diese Kaiserbrötchen
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=4505&highlight=kaiserbr%F6tchen
nur bei den Vorteig nehm ich Wasser, dann 1,5% H-Milch
und ich verwende WM 630 (WM 630 sie Tabelle hier im Forum)so schmecken uns die Brötchen
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon el_marraksch » So 4. Mär 2012, 13:35

Ich habe das Bauernbrot von Hannes Weber heute gebacken. Es gefällt mir schon mal vom Aussehen her total gut. Den Anschnitt gibt es erst morgen.
Dieser Teig war etwas klebrig gleich nach dem kneten und ich wollte ihn noch mit der Hand etwas nachkneten auf dem blauen Tuch und das ging gar nicht. Also klebriger Teig klebt auch am blauen Tuch. Aber ok wenn man das weiß kann man sich ja danach richten, fand ich jetzt nicht wirklich tragisch.Muss auch schon sagen das der Teig wirklich sehr klebrig war.
Dateianhänge
DSC00354.JPG
DSC00354.JPG (165.11 KiB) 1235-mal betrachtet
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon NA » So 4. Mär 2012, 13:59

Gabi - das scheint jedoch nicht weiter traurig zu sein - oder? Das Ergebnis sieht Klasse aus! Wie sieht es aus - hast Du zum Bestäuben soviel Mehl gebraucht, wie immer??? Bin jetzt echt neugierig… :mda:
Hast Du nach diesem Rezept gebacken? Hab nämlich eben mal geschaut - es ist ein 70 :30 Weizenmisch und die TA nachgerechnet - gerade mal 161 - ja schon ein klein wenig weicher… hmmm….
Das reizt mich natürlich auch, aber in meinem Haushalt herrscht eine generelle Abneigung gegen Weißbrote, kommt auch meiner Vorratshaltung im Gefrierer entgegen - mal schaun, ob dich demnächst mal Brötchen davon hinbekomme… muss das Tuch ja ebenfalls noch weiter testen - mal schaun, wann das klappt…
Zuletzt geändert von NA am So 4. Mär 2012, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
NA
 

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon el_marraksch » So 4. Mär 2012, 15:23

Hallo Wurzelchen,
ja genau dieses Rezept ist es.
Weil es so sehr klebrig war nach dem kneten und der Verusch auf dem blauen Tuch daneben ging. Habe ich den Teig einfach wieder in die Schüssel zurück und erstmal gehen lassen. Dann verfahren wie sonst auch, etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und den Teig zusammengefaltet. Habe dafür nicht sehr viel Mehl gebraucht. Dann ab ins Körbchen ;) .
Wurzelchen Weißbrot kann ich jetzt nicht gerade sagen das es ist. Sind ja 300 g Roggenmehl drinnen und noch ein großer Teil 1050 er.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon NA » So 4. Mär 2012, 15:30

Gabi - auch 1050 er und 812 er sind Weizenmehle - nur dunklere eine Ausmahlung/ Mischung eben…. (Das 812 er setzt sich ja wieder aus 550 + 1050 zusammen) Deshalb erreicht man am Ende, zusammen mit dem Roggen ein etwas kräftigeres und in der Krume dunkleres Weizen- Mischbrot. :wink3:
Mit dem Roggen hast Du Recht - ich habe die 100 g aus dem ST wohl nicht beachtet - hab es oben danach auf 70 : 30 geändert. Danke!!! :air_kiss:
NA
 

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon el_marraksch » So 4. Mär 2012, 16:47

ja klar habe das 812er ja selbst zusammen gemischt. Dachte ich mir das du das Roggenmehl vom Sauerteig nicht berücksichtigt hattest.
Aber wie auch immer, Weißbrot ist für mich eben nur aus 550 er oder 00 er. Sieht wohl auch jeder anders. Was ja auch weiters nicht schlimm ist. Da wir ja selbst backen kann sich jeder nach seinem Geschmack zusammen brauen :)
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon NA » So 4. Mär 2012, 17:08

Gabi - jetzt hab ich aber erst mal geguckt, was ich da geschrieben habe… :shock: ... nööööö…. ich habe Weizenbrot geschrieben, weil ich auch öfter mal mit Weizen- und Weißbrot ins heddern komme…. ich meinte aber rein das Getreide und dann stimmt es auch wieder mit dem angegebenen Verhältnis. Jedenfalls - um mich jetzt korrekt auszudrücken: meine Familie hat es weder mit Weiß- , noch mit Weizenbroten, allerhöchstens als Kleingebäck und Pizzateig…. :whistle3: Auf uns trifft die typische Kategorie: Roggen bevorzugender Nordi voll und ganz zu…. am liebsten Roggen und dann auch kräftig (weshalb mir diese Roggelino-Geschichte auch nicht so wirklich gefällt - mal abgesehen von dem Gedanken, der dahinter steht… :unknw: )
Na - Gott sei Dank haben wir noch keinen Einheitsgeschmack… (sonst müsste der Weizenbrot-Esser sich ja noch umgewöhnen…. :blum3: ) - und ich versuch es mal mit den Brötchen - auf alle Fälle kann man so auch was über den Geschmack herausbekommen und viel mehr Kruste an jedem Stück hat man auch…. (das finde ich nun wieder absolut positiv… )
NA
 

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Nina » So 4. Mär 2012, 18:21

Sehr schönes Bauernbrot, Gabriele!

Heute war Backtag! Da ich ja unter der Woche nicht mehr backen kann, muss jetzt am Wochenende auf Vorrat gebacken werden.

Apfelkuchen, litauisches Kartoffelbrot, Hamster und Baguettes.
Dateianhänge
Apfelkuchen.png
Apfelkuchen.png (164.43 KiB) 1217-mal betrachtet
04032012.png
04032012.png (187.1 KiB) 1217-mal betrachtet
"If thou tastest a crust of bread, thou tastest all the stars and all the heavens."
Robert Browning

Bread around the World
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:47

VorherigeNächste

Zurück zu Backergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron