Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Backergebnisse und Erlebnisse im März

Hier könnt ihr eure Backergebnisse vorstellen

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Avensis » Do 29. Mär 2012, 23:07

@ wurzel
ja die sehen sehr gut aus, sind die jetzt ohne Bohnenmehl ?
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon NA » Do 29. Mär 2012, 23:12

@ Dinkelchen: Ich bin damit total zufrieden - ich benutze einen Silikonpinsel - seitdem habe ich die Sprühflasche in die Tiefen meiner Schränke verbannt!
Ich mag den Glanz auch sehr, bekomme das aber mit einer Sprühflasche nicht hin und mit dem Pinsel ist man zudem auch noch schneller, was meiner Bequemlichkeit :beach: ziemlich entgegen kommt.
Ich habe mir aber, gerade für diese Brötchen schon mal einen Aufstreu aus Sesam oder Mohn vorgemerkt - verträgt es ganz sicher und ist wieder etwas anderes, als jetzt…

@ Herbert: - das Rezept dazu ist ja erst Gestern in meinem Kopf entstanden und da teste ich zuerst ganz gerne, wie es sich überhaupt so verhält - rein backtechnisch.
Ja - aber es würde ganz sicher auch Bohnenmehl vertragen - das kann ich jetzt schon ganz sicher sagen! Passiert mir nicht all zu oft, dass ich ein neues Rezept gleich nach dem ersten Mal für ausreichend gut, bis sehr gut empfinde… 8-)
Kannst ja schon lesen, dass ich mir schon jetzt Abwandlungen durch den Kopf gehen lasse… sicher auch mindestens 1 x mit Bohnenmehl!!!!
NA
 

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Avensis » Do 29. Mär 2012, 23:20

Wurzel du benutzt einen Silikonpinsel der nimmt doch kein Wasser auf,
wie geht das den ?
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Dinkelchen » Do 29. Mär 2012, 23:22

Einen Silikonpinsel habe ich auch. Meine Sprühflasche steht im Keller. Schade, meine Brötchen sind schon fertig. Das nächste Mal eben... ;)
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Dinkelchen » Do 29. Mär 2012, 23:23

Doch, es bleibt genug Wasser zwischen den Borsten. Gemacht habe ich das auch schon...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon NA » Do 29. Mär 2012, 23:27

Herbert... und wie das geht, vor allem bleiben keine ausgefallenen Borsten am Teigling kleben.
NA
 

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Avensis » Do 29. Mär 2012, 23:33

ich hab den immer für die Form zum ausbuttern genommen,
na dann werd ich das auch mal testen
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Desidera » Fr 30. Mär 2012, 06:58

@Dinkelchen: wie lange stand Dein Sauerteig?

@Wurzel: die Brötchen sind ja der Hammer! WOW sehen die gut aus, und bestimmt schmecken sie auch so.

Ich wollte Euch noch berichten, wie mein Quark-Hafer-Brot aus dem Plötzblog schmeckt: es schmeckt saugut und gar nicht zu sauer, ich habe diesmal Salzsauer verwendet und der stand 24 Std. Das lange warten für den Anschnitt hat sich für mich gelohnt, der H. Weber hat im Video davon gesprochen, dass man ein Roggenbrot auf jeden Fall 1 Std. liegen lassen soll, wegen den Aromastoffen, die sich dann noch entfalten.
Fazit für mich: ich werde nun jedes Mal den Salzsauerteig verwenden und denke, dass es völlig egal ist, welches Rezept ich nehme, denn mit so einem lang geführten Sauerteig schmecken alle Roggenbrot so, wie ich sie mir vorstelle (Schwarzbrot).
Mein Mann wollte immer von mir ein richtig kräftiges Schwarzbrot, konnte mir aber nie recht sagen, was er damit meint. Ich bin der Meinung, dass er einfach ein kräftiges Sauerteigbrot meint.
Und ich kann nicht immer nach allen möglichen Rezepten gehen, die es im Netz gibt, denn die Geschmäcker sind von Bundesland zu Bundesland tatsächlich unterschiedlich, jeder kennt aus seiner Kindheit bestimmte Brotsorten, die er liebt und demnach ist es völlig unmöglich DAS Brot irgendwo zu finden.
In unserer Gegend gibt es das kräftige Sauerteigbrot, das demnach als Schwarzbrot beschrieben wird.

Hier noch der Anschnitt von dem Brot:
Dateianhänge
ark_hafer_brot_anschnitt_001_passig_gemacht.jpg
ark_hafer_brot_anschnitt_001_passig_gemacht.jpg (220.41 KiB) 1505-mal betrachtet
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon amber » Fr 30. Mär 2012, 07:16

Beate, du leidest wohl auch unter der senilen Bettflucht? Schöne Brote - Beate und Gabi und deine Brötchen, Wurzel! Horst Lichter würde sagen: "ein Träumchen".
LG
amber

one live - life it
Benutzeravatar
amber
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 13:19

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im März

Beitragvon Dinkelchen » Fr 30. Mär 2012, 08:02

So, hier ist noch ein Foto meiner gestrigen Backwerke. Das Brot war noch warm, als ich es angeschnitten hatte. Aber ich wollte sehen, ob es durchgebacken ist... :girl_wink: Und ich finde es sieht nicht schlecht aus. Das nächste mal nehme ich es nur eher aus der Form, damit es überall eine schöne Kruste bekommt. Und es kommt weiter unten in den Ofen. Es ist oben relativ dunkel geworden und unten viel zu hell. Aber meinem Sohn hat es heute morgen schon geschmeckt! Mein Große hat das Brötchen gestern noch warm aufgegessen. Sie war begeistert und glücklich, dass es endlich wieder selbstgebackene Brötchen gibt. Sie hat mir schon seit einer Woche in den Ohren gelegen...

Foto-2.JPG
"wertiges Mischbrot"
Foto-2.JPG (198.04 KiB) 1504-mal betrachtet
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

VorherigeNächste

Zurück zu Backergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron