Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Backergebnisse und Erlebnisse im September

Hier könnt ihr eure Backergebnisse vorstellen

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Dinkelchen » So 16. Sep 2012, 22:55

Mensch Susi, das sieht ja toll und fleißig aus! Respekt!

Thorsten, das Brot ist zwar flach, aber es sieht wirklich sehr lecker und saftig aus! Das gefällt mir...

Ich müsste eigentlich auch einmal wieder backen. Vielleicht mache ich morgen Brötchen und übermorgen Brot. Mal sehen, welches ich diesmal backe. Meine große Tochter möchte mal wieder etwas anders haben...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Thorsten » Fr 21. Sep 2012, 11:39

Gestern Großbacktag. Dabei ein typtisch rundes Mischbrot. Ich traue mich jetzt langsam mehr Roggenmehl in den Schluß einzuarbeiten und denn Teigling bei relativ kanpper Gare zu schieben (nach 45 min).
Nach der Krume, ist jetzt Krustenoptimierung angesagt :)
Ursprünglich sollte es mal wie ein Schwarzwälder aussehen., davon hat es sich aber immer mehr entfernt.
rund-21-9.jpg
rund-21-9.jpg (175.42 KiB) 1432-mal betrachtet
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Nina » Sa 22. Sep 2012, 16:56

Eure Großbacktage machen mich richtig neidisch! :clapping:

Ich komm zur Zeit so gar nicht zum Backen, die Masterarbeit geht in die heiße Phase und nebenbei schreib ich noch Bewerbungen.
Am Dienstag hab ich mir aber mal Zeit genommen und bin nach München auf die iba gefahren. War sehr interessant, aber auch sehr anstrengend und wie sich das für eine Messe gehört auch vollkommene Reizüberflutung.
"If thou tastest a crust of bread, thou tastest all the stars and all the heavens."
Robert Browning

Bread around the World
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:47

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Dinkelchen » So 23. Sep 2012, 00:34

Ich habe heute nach längerer Zeit einmal wieder Brötchen gebacken. Sie sehen grausig aus... Aber ich denke, sie werden wieder schmecken, zumindest rochen sie gut... Und Sauerteig reift in meiner Küche. Morgen gibt es wieder wertiges Mischbrot.

Nina, ich wünsche dir viel Glück bei der Arbeit und den Bewerbungen!
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Thorsten » So 23. Sep 2012, 15:18

Dinkelchen das kommt schon wieder mit der Übung und schmecken tut es ja (fast) immer
Komme grad von einer Radtour und hab ein Flockenbrot in Arbeit und genieße einen ruhigen Nachmittag
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Dinkelchen » So 23. Sep 2012, 16:05

Geschmeckt haben sie. Sie hatten eben mal wieder Übergare (das kennt man ja inzwischen von mir...). Ich backe gleich noch meine zwei Brote und wahrscheinlich noch einen Zwiebelkuchen.
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Thorsten » So 23. Sep 2012, 16:15

das kennt man ja inzwischen von mir...)

hab ich aber auch ein Tendenz zu. Ich hatte immer Angst das die Krume zu kompakt wird. Zumal die Literatur empfiehlt Vollkorn immer bei voller Gare zu schieben,.
Erst seit ich öfter mein Rundbrot backe, hab ich angefangen auch mit knapper gare zu schieben. Und siehe da es geht super und das Brot reißt wunderbar auf.
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Dinkelchen » So 23. Sep 2012, 16:23

Mein Problem ist, dass ich eben nicht nur backe, sondern noch so viel anderes parallel dazu mache. Dementsprechend vergesse ich schon mal, den Ofen anzustellen oder so. Zum Glück habe ich noch nicht vergessen, den Timer beim Backen einzustellen. Sonst hätte ich auch schon "Schwarzbrot oder Schwarzbrötchen" gebacken...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Thorsten » So 23. Sep 2012, 16:26

Dementsprechend vergesse ich schon mal, den Ofen anzustellen oder so
d
Das kann ich auch, mein Klassiker ist Temperatur einstellen aber Ofen nicht anstellen
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im September

Beitragvon Dinkelchen » So 23. Sep 2012, 16:35

Das hatte ich auch schon einmal. Gestern habe ich erst vergessen den Ofen anzumachen und dann vergessen, dass er an ist. Dementsprechend sehen halt die Brötchen aus... Egal, so lange alles essbar ist. Zum Glück waren sie nicht zum Verschenken, dann hätte ich mich schon sehr geärgert!
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

VorherigeNächste

Zurück zu Backergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron