Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Von der Idee zu fertigen Rezept. Wer mit Vollkorn bäckt, greift oft auf klassische Rezepte zurück. Hier kann man nachvollziehen was passiert wenn Typenmehl durch Vollkornmehl ganz oder teilweise ersetzt und wie man die Rezeptur verändert.

Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Dinkelchen » Fr 9. Dez 2011, 23:36

So, ich brauch mal eure Hilfe. Ich möchte mir ein Rezept basteln. Es soll ein Weizen- oder Dinkelmischbrot werden. Weiterhin soll dieses Brot folgendes enthalten: Roggenvollkornmehl, Haferflocken, Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne. Weizen eher nicht als Vollkorn. Habt ihr da Ideen? Ich dachte da vielleicht an 70% Weizen und 30% Roggen. Wie viel Roggen muss ich versäuern? Welche TA ist sinnvoll? Muss ich das Wasser vom Quellstück in die Gesamtmehlmenge einrechnen? Dann gehören doch aber auch die Haferflocken zum Mehl, oder?

Ihr sehr, dass sind ganz viele Fragen... Aber vielleicht gibt es so ein Rezept auch schon?

Ich danke euch schon mal ganz herzlich!
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Avensis » Fr 9. Dez 2011, 23:58

Hallo Dinkelchen
schau dir das Rezept von Marla mal an
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=6587&highlight=weizenmischbrot
Haferflocken, Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne kannst ja mit reinmischen
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Dinkelchen » Sa 10. Dez 2011, 00:03

Danke, das sieht gut aus. Aber wenn ich die Haferflocken und Saaten zufüge, wie verhält es sich dann mit dem Wasser? Muss ich das Wasser vom Quellstück komplett vom Gesamtwasser abziehen oder müssen die Haferflocken als Mehl berücksichtigt werden?
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Avensis » Sa 10. Dez 2011, 00:14

Muss ich das Wasser vom Quellstück komplett vom Gesamtwasser abziehen

ja vom Gesamtwasser
schau mal hab noch was gefunden von Marla
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=7234&highlight=weizenmischbrot
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Avensis » Sa 10. Dez 2011, 00:23

Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Dinkelchen » Sa 10. Dez 2011, 00:35

Vielen lieben Dank! Man merkt, dass ich mich in dem Nachbarforum noch nicht viel aufgehalten habe. Vielleicht sollte ich das öfter mal tun?
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Weizen- oder Dinkelmischbrot gesucht...

Beitragvon Avensis » Sa 10. Dez 2011, 00:45

warte mal bis Morgen wenn Wurzelgnom hier ist,
hat bestimmt auch noch eine Idee
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15


Zurück zu Backversuche und Rezeptentwicklung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron