Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Brötchen nach Ciabatta-Art

Brötchen nur aus Typenmehl

Brötchen nach Ciabatta-Art

Beitragvon Desidera » Mo 7. Jan 2013, 09:35

Sauerteig:
75. gr. Weizenmehl 550
75 gr. Wasser
10 gr. ASG (ich hatte Roggen)
Zutaten zusammenrühren und für 6-8 Std. bei Zimmertemp. stehen lassen.

Hauptteig:
250 gr. Weizenmehl 550
250 gr. Weizenmehl 405
1 TL Honig
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
350 ml Wasser, lauwarm.

Die Zutaten für den Hauptteig, incl. den Sauerteig für 10 min. auf niedr. Stufe kneten. Anschließend in eine geölte Schüssel geben und für 2 Std. stehen lassen, dazwischen alle 30 min. mit der Teigkarte in der Schüssel falten.
Nach den 2 Std. den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen den Teig 2x nach jeweils 30 min. strecken und falten auf einer bemehlten Arbeitsfläche.
Anschließend mit den Händen eine rechteckige Platte formen und Teigstücke abstechen, auf eine Backfolie geben und den Ofen auf 240 Grad vorheizen.
Sobald der Ofen die gewünschte Temp. erreicht hat, die Teiglinge einschießen und mit viel Schwaden ca. 20-30 min. backen.

Der Geschmack ist ausgezeichnet und ganz und gar nicht übersäuert.
Dateianhänge
Brötchen Ciabattaart 001.JPG
Brötchen Ciabattaart 001.JPG (41.43 KiB) 2232-mal betrachtet
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Brötchen nach Ciabatta-Art

Beitragvon el_marraksch » Mo 7. Jan 2013, 12:07

Beate die sehen gut aus. Ich werde sie mal mit meinem alten Teig den ich immer im Küli habe probieren. Habe zur Zeit gar kein AST mehr. Aber ich habe eine Trockensicherung von meinem ST , kann ich jederzeit wieder aufwecken :D
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Brötchen nach Ciabatta-Art

Beitragvon Avensis » Mo 7. Jan 2013, 16:22

@ beate
aussehen tun sie ja super,
aber 405er Mehl ich weiss nicht,
bei mir muss es von 550er aufwärtsgehen,
meistens mach ich es so 80% 550er und 20% 1050er ergibt das T65
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Brötchen nach Ciabatta-Art

Beitragvon Desidera » Mo 7. Jan 2013, 18:05

@Gaby: das wäre sicher eine gute Idee, berichte doch bitte, wie es gelungen ist.

@Herbert: das kannst Du natürlich machen. Ich nahm halt das Gemisch, da in Italien ja meist mit Typ 00 gebacken wird. Die Brötchen schmecken sehr gut, leicht säuerlich, aber nicht dominant.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56


Zurück zu Brötchenrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron