Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

MANZ-Zwirbelbrötchen

Brötchen nur aus Typenmehl

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon amber » Di 29. Nov 2011, 11:21

ist ja kein Problem abends Sauerteig anzusetzen. Eigentlich habe ich auch noch so viel Trockensauer, den könnte ich auch mal verarbeiten, schaun mer mal.
LG
amber

one live - life it
Benutzeravatar
amber
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 13:19

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon el_marraksch » Di 29. Nov 2011, 11:38

amber na wenn du selbst so viel Trockensauer hast dann ist das doch total einfach. Ganz fein vermahlen und fertig ist die Laube. :D
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon Desidera » Di 29. Nov 2011, 14:09

Gaby, ich habe in einem Glas etwas von meinem, getrockneten Sauerteig, wenn ich davon ca. 10 gr. fein mahle, dann könnte ich ihn auch so benutzen?
Das wäre ja genial!
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon Thorsten » Di 29. Nov 2011, 14:30

Das ist ja eine Super idee. Hoffentlich funktioniert das. Vielleicht könnte man den auch sogar "sterilisieren" und dann ohne Probleme für Langzeitführungen einsetzen

Hilfe Pit ! Was sagt der Profi ? :buba_phone:
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon el_marraksch » Di 29. Nov 2011, 14:31

ok jetzt habe ich mal mein Döschen mit diesem getrockneten Sauerteig hergeholt um zu schauen was da genau drauf steht.
Zutaten: biologisch fermentiertes Roggenvollkornmehl
das wars :D
dann steht da noch: Das fermentierte Roggenvollkornmehl dient zur einfachen und schnellen Säuerung des Teiges, so dass Ansetzen und Führen des Teiges entfallen.
15 g ( 2 leicht gehäufte EL) sind ausreichend für 500 g Mehl bzw. Brot a' 750 g

eben dieses Pulver habe ich verwendet bei den Brötchen.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon el_marraksch » Di 29. Nov 2011, 14:33

ich denke mal das , das Sauerteigpulver von Manz auch nicht sehr viel anders ist. Ich habe mich ja lange mit dem einen Bäcker dort unterhalten und er sagte mir das sie immer nur dieses Pulver verwenden auch für reine Roggenbrote.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon NA » Di 29. Nov 2011, 14:38

Zum reinen aromatisieren kann man ganz sicher den eigenen Trockensauer nehmen. Ich tue öfter mal einfach so 1 El (15 -20 g) an Weißbrot oder Brötchenteige, wenn das Rezept keinen Sauerteig verlangt. Das wertet den Geschmack auf, ist aber in diesem Fall nicht für den Trieb zuständig. Der kommt von der Hefe.

PS: Der von Manz kann dann aber mehr... ;)
NA
 

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon el_marraksch » Di 29. Nov 2011, 14:43

ja genauso soll es bei diesem Rezept ja auch sein. Hatte ich ja auch schon gesagt nur rein für den Geschmack.
Da muss ich doch meinen eigenen Trockensauer auch mal probieren ich habe nämlich auch ein ganzes Glas hier stehen :idea:
:idea:
Das ist es was mir hier auch so gefällt nur durch reines kommunizieren kommen die besten Ideen zusammen. :D
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon Desidera » Di 29. Nov 2011, 17:55

Dieses Rezept werde ich bald ausprobieren (mit meinem getrockneten Sauerteig) und dann berichten.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: MANZ-Zwirbelbrötchen

Beitragvon el_marraksch » Di 29. Nov 2011, 18:55

ich werde das auch nächste Woche mal machen mit meinem eigenen getrockneten Sauerteig. Dann habe ich ja einen echten Vergleich.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

VorherigeNächste

Zurück zu Brötchenrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron