Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Schwäbische Seelen

Brötchen nur aus Typenmehl

Schwäbische Seelen

Beitragvon Harrasweible » Mo 9. Jan 2012, 14:49

1,000 kg Dinkelmehl 630
0,020 kg Salz
0,030 kg Backmalz
0,500 kg Buttermilch (eigentlich Wasser, ist halt Geschmackssache)
1 Würfel Hefe ( 3,5 g Trockenhefe)

Ca. 125 - 200 g Wasser hängt vom Mehl ab

Alles bis auf das Wasser gut verkneten und nach einer kurzen Ruhezeit das Wasser in den Teig einarbeiten. Der Teig ist sehr weich und sollte glänzen.
Den Teig aus der Schüssel auf ein Backbrett kippen und mit Wasser abstreichen. Mit feuchten Händen in gleich große Stücke teilen, länglich formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Seelen ca. 30 Min. Gehen lassen. Mit Wasser abstreichen und nach Geschmack mit Kümmel und Salz bestreuen.

Unter und Oberhitze 210 - 220 C ca 30 Min Backen!

Zur allgemeinen Erklärung, in die Seelen gehört eigentlich 700 ml Wasser und keine Buttermilch! Mir persönlich schmeckt es mit der Buttermilch Super lecker und ich kann leider nicht genau sagen, wie viel Wasser ich nachgeschüttet hab, aber es war zwischen 250 und 300 ml Wasser.
Zuletzt geändert von Harrasweible am Mo 9. Jan 2012, 23:05, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Thorsten » Mo 9. Jan 2012, 15:06

Ca. 125 - 200 g Wasser hängt vom Mehl ab

Das ist aber eine sehr vage Angabe. Hast du das Rezept schon mal gemacht ?
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Harrasweible » Mo 9. Jan 2012, 15:12

Ja Silvester. Laut meinem Lehrmeister gehört 700 g Wasser in den Teig, laut seiner Aussage hängt es sehr stark vom Mehl ab. Ich konnte 200 ml. Wasser nehmen, da ich Buttermilch genommen hab. Der Teig ist sehr weich.
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Thorsten » Mo 9. Jan 2012, 15:15

Laut meinem Lehrmeister gehört 700 g Wasser in den Teig,

Dann müsste es ja noch deutlich mehr Wasser sein. Buttermilch besteht ja nur 8?,?% aus Wasser
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Dinkelchen » Mo 9. Jan 2012, 15:15

Hast du ein Foto von den Seelen? Ich als Nordlicht habe so etwas noch nicht gesehen bzw. gegessen...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Harrasweible » Mo 9. Jan 2012, 15:24

Unsere Mühle arbeitet nah am Wasser und nimmt nicht so viel Wasser auf! Leider!
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Harrasweible » Mo 9. Jan 2012, 15:32

Dinkelchen ich hab leider keine Bilder, aber am Samstag!
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Desidera » Mo 9. Jan 2012, 20:15

Seelen habe ich noch nie gegessen oder gebacken.
Auch dieses Rezept werde ich bei Gelegenheit ausprobieren. Danke für das Einstellen, Susi.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon Harrasweible » Mo 9. Jan 2012, 20:47

Ich liebe Seelen! Hab mich nur nicht getraut, bei meinem alten Lehrmeister nach dem Rezept zu fragen! Mensch hat der mich flott gemacht! :blush:
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schwäbische Seelen

Beitragvon el_marraksch » Mo 9. Jan 2012, 20:50

für Seelen gehe ich durchs Feuer. :D Ne ehrlich ich liebe Seelen über alles, habe auch schon oft gebacken. Jetzt habe ich nach einem Bild gesucht und ich habe doch tatsächlich noch keines gemacht von meinen Seelen. Wahrscheinlich waren die immer so schnell weg :rofl:
Im Rezeptheftchen von Manz ist auch ein Seelenrezept drinnen das mache ich immer nachdem ich mir letztes Jahr dort von einem Bäcker habe zeigen lassen wie die die Seelen aus dem Teig stechen.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Nächste

Zurück zu Brötchenrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron