Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon el_marraksch » Fr 6. Apr 2012, 15:44

Da ich das Originalrezept geändert habe steht da by Gaby, ansonsten müßte ich die Quelle angeben, aber ich weiß nicht mehr woher ich das habe.

800 g Weizenmehl 550 ( im Original 900 g )
200 g Roggenmehl 1150 ( im Original 100 g)
1 Tl Zucker
40 g Hefe
150 g Wasser
250 g Buttermilch
250 g Wasser
20 g Griebenschmalz ( oder auch ohne Grieben, hatte auch schon Apfelschmalz oder, oder, oder)
1 El Salz

Zucker, Hefe und 150 g Wasser anrühren und stehen lassen bis es leicht schäumt.
Dann alles zusammen in die Knetmaschine und kneten bis ein weicher, nicht klebender Teig entsteht. Bei mir 5 Minuten.
30 Minute Teigruhe geben dann auf die Arbeitsfläche und dehnen und falten. Weitere 30 bis 40 Minuten Ruhe geben und nochmals
dehnen und falten. Dann nach ca. 30 Minuten den Teig in 2 Teile teilen ich glaube es war so ca. 890 g pro Teil. Etwas auseinanderdrücken
und rund zusammenformen ohne zu viel zu entgasen. Mit dem Schluß nach unten ins Gärkörbchen legen und auf das doppelte aufgehen lassen. Dauert ca. weiter 30 Minuten.
Im vorgeheizten Backofen bei 220 ° 45 Minuten backen. Ich habe gut geschwadet.
Aber bitte auf Sicht backen da ich einen speziellen Backofen habe, kann ich nur so ca. Angaben machen für einen Haushaltsbackofen.
Dateianhänge
IMG_20120405_160936.jpg
IMG_20120405_160936.jpg (137.54 KiB) 1826-mal betrachtet
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon NA » Fr 6. Apr 2012, 16:02

Gabi - sei gaaaaanz beruhigt - es ist einfach ein Weizenmisch mit Buttermilch 60:40, das auch Bernd Armbrust aufgegriffen hat - also darauf kann man rechtlich nicht mal "Alleinherrschaft" anmelden oder Alle müssten das (rein theroetisch) sowieso von Herrn Armbrust haben… :crazy: - von daher… (sonst nennst es so, wie oben) und wie sagt ein nicht genannt werdender Modelcoach und Bohlen-Beisitzer immer so schön? :king:
"Un' das is de' Wahrheit… " :blum3: :good2:
Zuletzt geändert von NA am Fr 6. Apr 2012, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
NA
 

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon amber » Fr 6. Apr 2012, 17:58

Danke Gabriele! Hach, wenn Männe nur mehr Brot essen würde!!
LG
amber

one live - life it
Benutzeravatar
amber
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 13:19

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon NA » Fr 6. Apr 2012, 18:06

amber hat geschrieben:Hach, wenn Männe nur mehr Brot essen würde!!
Dann musst Du ihn "betrügen" und machst Brötchen davon - so klappt das mit meinen "Mannen" immer… :party:
NA
 

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon el_marraksch » Fr 6. Apr 2012, 18:09

:lol:
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon Harrasweible » Fr 6. Apr 2012, 21:24

Ein schönes Brot Gabi!
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon el_marraksch » Sa 7. Apr 2012, 08:52

danke Susi. Schmeckt auch gut. Das ist so ein Altagsbrot was man einfach so nebenher machen kann, da es nicht besonders schwierig oder aufwändig ist und man kann es auch nach belieben abwandeln. Andere Mehle, Gewürze, Saaten und und und
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Münsterländer Bauernstuten by Gaby

Beitragvon Desidera » Do 12. Apr 2012, 18:31

Schöne Brote, schnell und ohne Aufwand hergestellt.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56


Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron