Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!

Schmalzbrot

Schmalzbrot

Beitragvon Siggi » Do 3. Nov 2011, 19:31

Schmalzbrot von Bernd Armbrust aus dem Buch "Brot"

Zutaten:
250 g Mehl 550
250 Roggenmehl 1150
300 ml Wasser
20 g Hefe
75 g Sauerteig
10 g Zucker
10 g Salz
150 g Griebenschmalz (ich habe Gänseschmalz genommen)
50 g Röstzwiebeln (die aus der Dose ;) )

Zubereitung:

Jeweils 125 g Weizen- und Roggenmehl in eine Schüssel geben und mit dem lauwarmen Wasser, der Hefe, dem Sauerteig und dem Zucker mischen. Alles 1-2 Min. mit der Küchenmaschine oder von Hand verrühren. Erst jetzt das restliche Mehl und das Salz zugeben und unterarbeiten. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Min. ruhen lassen.

Inzwischen das Schmalz in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen und die Röstzwiebeln dazugeben. Vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Das Schmalz zu dem gegangenen Teig geben und unterarbeiten (Vorsicht: nach und nach das Schmalz zum Teig geben, mein Mehl hat nur ca. 130 g aufgenommen). Alles 8-10 Min. in der Küchenmaschine (4 Min. auf langsamer Stufe, 4 Min. auf schneller Stufe) oder von Hand durchkneten.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und 30 Min. abgedeckt gehen lassen. Zwischendurch mehrfach rund wirken. Den gegangenen Teig halbieren und zu länglichen Teigen formen. Auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Mehl bestäuben und noch einmal ca. 30 Min. ruhen lassen.

Den Ofen auf 220° Grad vorheizen. Die Brote in den heissen Ofen schieben und 5 Min. anbacken. Danach die Temperatur auf 200° Grad herrunterregeln und die Brote in 30-35 Min. fertig backen.

Das Brot ist sehr saftig. Wer mag, kann die Laibe auch rund lassen und mit dem Teigschluss nach oben backen. So entsteht eine hübsche Kruste, die in Form einer Rosenblüte reisst.



Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Zuletzt geändert von Siggi am Do 3. Nov 2011, 21:38, insgesamt 2-mal geändert.
Ich wollte mich mit Dir geistig duellieren, aber ich sehe Du bist unbewaffnet.
Siggi
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:43

Re: Schmalzbrot

Beitragvon NA » Do 3. Nov 2011, 20:30

Das… ist… soooooooooo… unfair…. :shock: :cry:
Sabber, lechtz, schmacht… liest sich das lecker…
Aber ne "Granate" ist es schon… wobei - ich weiß, dass ich mit Sicherheit nicht dran vorbei komme!!!! :? :twisted:
Hilfeersuchen: wo gibt es kalorienfreies Schmalz????
Dankeschön für das Einstellen… und - stell Dich schon mal auf das Gejammer danach ein… wenn ich wieder mehr auf die Waage bringe… :oops: :lol:
NA
 

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Harrasweible » Do 3. Nov 2011, 20:37

Ich bin am überlegen, ob man zusätzlich Käse und Speck dazu tun könnte. Oh je. Meine Klamotten!
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schmalzbrot

Beitragvon el_marraksch » Do 3. Nov 2011, 21:17

Siggi ich habe mir gerade heute mittag dieses Buch von Armbrust gekauft. :)
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 10:07
Wohnort: Mosbach am Rande des Odenwaldes

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Siggi » Do 3. Nov 2011, 21:29

Dann viel Spass beim Lesen, Gabriele. Ich wollte es mir nieeeeee kaufen, aber Lutz schwärmte so davon, dass ich nicht anders konnte.

Mädels, warum soll es Euch besser gehen als mir? Noch halte ich mein Gewicht, liegt aber nur daran, dass ich mich viel bewege. :lol:
Ich wollte mich mit Dir geistig duellieren, aber ich sehe Du bist unbewaffnet.
Siggi
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:43

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Dinkelchen » Do 3. Nov 2011, 21:37

Käse und Schinken, das hört sich schon passend an! Das ganze Brot hört sich lecker an. Das wäre auch etwas für meine Große... Aber dann brauche ich mehr Zeit zum Sportmachen... :evil:
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Siggi » Do 3. Nov 2011, 21:40

So, das Bilderhochladen war ja doch einfacher als ich dachte. Die Fotos sind nicht besonders schön geworden, aber das Brot auch nicht. :evil: Dafür schmeckt es. Das ist die Hauptsache.

Mädels, haut rein, Ihr esst doch nicht das ganze Brot. 1-2 Schnitten haut doch kalorienmässig nicht so rein. ;) Wobei es nicht das Fett ist, das dick macht sondern die Kohlenhydrate. ;)
Ich wollte mich mit Dir geistig duellieren, aber ich sehe Du bist unbewaffnet.
Siggi
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:43

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Harrasweible » Do 3. Nov 2011, 21:44

Sport ist Mord. Der Tag hat nur 24 Stunden. Aber jetzt hab ich einen Grund das Buch aus dem Regal zu nehmen und mal genauer anzuschauen und nach zu Backen. Wie viel Kalorien verliert man eigentlich beim kneten und wirken?
Grüße Susi

"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
(Jaroslav Seifert 1901-1986, Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger)
Benutzeravatar
Harrasweible
 
Beiträge: 1106
Registriert: Di 27. Sep 2011, 11:00
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Desidera » Do 3. Nov 2011, 21:52

Ein Schmalzbrot - der Name schreckt erst mal ab. Ist ja eine ganze Menge an Schmalz. Aber wenn Du schreibst, dass es ganz fürchterlich gut schmeckt, dann muss es wohl so sein.
Zu diesem Kalorienthema: ich habe heute eine wunderbare, Karte mit einem netten Spruch gekauft und sie an meinen Kühlschrank geklebt:
Kalorien sind unsichtbar und gemein. Sie kommen Nachts und nähen die Kleidung enger. :lol:
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Schmalzbrot

Beitragvon Dinkelchen » Do 3. Nov 2011, 21:59

Da waren die bei mir aber fleißig...
Erfahrung ist der Name, den wir unseren Irrtümern geben.
Oscar Wilde (1854-1900)
Benutzeravatar
Dinkelchen
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 23:07

Nächste

Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron