Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Vollkornpfannkuchen

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Thorsten » Sa 5. Jan 2013, 18:18

Danke für den Link. Das mit dem Quark hab ich mir ausgedacht, aber es ist nicht erstaunlich das es das auch schon gibt. Joghurt will ich auch noch probieren.
Ich finde Pfannkuchen als Nachwintersportessen superlecker. Eben grad war ich bei 7 Grad und Nieselregen mit dem rennrad unterwegs. Danach Duschen und dann denn Pfannkuchen und heißen Tee :dance3:
Ich bin ein bsichen am experimentieren, ich möchte den teig vorm Sport machen, damit danach schnell zum Essen komme. Deshalb ist mit Weizensauer/Hefe gehen lassen optimal.
Ei weglassen hat den Vorteil das ich mir um Samonellen während des Standdzeit keine Sorgen machen muss und es mach es auch ein bisschen fettärmer. Nur muss ich dann versuchen mit Quark den Eiweissanteil wieder etwas zu erhöhen.
Aber das ist mehr Spass am optimieren ;)
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Avensis » Sa 5. Jan 2013, 18:51

Eben grad war ich bei 7 Grad und Nieselregen mit dem rennrad unterwegs.

Letztes Jahr habe ich mir so eine Lungenentzündung geholt,
Ich warte noch 3 Monate
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Thorsten » Sa 5. Jan 2013, 19:08

Ohh, das ist ja Mist. Wobei das einige Problem das ich hatte waren nasse Füße. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. Weil nasse Füße führen bei mir auch schnell mal zu ner Erkältung. Zumindest bei diesen Temperaturen ist das aber grundsätzlich vertretbar. Nrmalerweise fahre ich im Winter nur MTB aber ich habe meinen fast 30 jahre alten renner jetzt zum "Winterrad" aufgebaut. Race Blades und 28-622 Reifen.

Raleigh.jpg
Raleigh.jpg (192.67 KiB) 2118-mal betrachtet
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Avensis » Sa 5. Jan 2013, 19:52

Das Rad sieht super aus,
gegen nasse Füsse gibt es was.
Kaufe da auch meine Schuhe
http://www.fahrrad.de/fahrradbekleidung/fahrradschuhe/fahrrad-ueberschuhe.html
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Thorsten » Sa 5. Jan 2013, 20:11

Hast du solche Überschuhe ? Und wie sind deine Erfahrungen ?
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Avensis » Sa 5. Jan 2013, 20:32

ich habe diese
http://www.fahrrad.de/bekleidung/fahrradschuhe/np-mtb-bootie/233499.html
Bin sehr zufrieden, im Sommer schwitzen die Füsse damit.
Werde mal da schauen ob es auch was leichtes gibt für den Sommer,
habe sie meistens in der Satteltasche ziehe sie erst bei Regen an wenn ich unterwegs bin.
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Thorsten » Sa 5. Jan 2013, 20:35

Im Sommer ist auch nciht so kritisch, weil die Füße dann ja nicht so kalt sind. Da ist es vor allem ne KOmfortsache
Danke für den Tipp. Ich werde mir mal sowas besorgen
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon Thorsten » Di 22. Okt 2013, 18:13

Die Äpfel sind wieder da und die Experimente gehen weiter:
Diesmal
Apfel, 100% Dinkevollkornmehl,Milch, etwas Zucker, 2% Hefe, Salz
Dinkel funzt für mich irgendwie besser als Weizen, Bilde mir ein das ich mehr Volumen bekomme.

Teige lasse ich ca. 2 Stunden stehen, dann die Äpfel dazu und noch mal ne gute Stunde stehen lassen.

Backen die ersten paar Minuten mit Deckel. Ich bilde mir ein das sie so besser aufgehen.

Volumen ist schon recht ordentlich, Was nicht optimal ist das sie recht feucht sind. Nehmen ich aber weniger Milch ist der Teig so zäh das ich ihn nicht so gut in der Pfanne verteilen kann.
Hab aber leider keine Idee wie ich das ändern kann
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Dinkel-Vollkornpfannkuchen mit Hefe ohne EI (final)

Beitragvon Thorsten » Fr 25. Okt 2013, 14:30

Jetzt hab ich jeden Tag ein gebacken :)
und das denke das finale Rezept zu haben. Mit viel Apfel, weil die Dinger müssen weg Dinkel finde ich besser als Weizen, mag aber auch an dem Mehl nehmen da ich grade habe,

100g, Dinkelvollkornmehl, 150g Milch 1,5%, 4g Hefe, 1 TL Zucker, Prise Salz, 2 mittlere Äpfel

Alles bis auf die Äpfel zu einem galten Teig verrühren.

abgedeckt 1 1/2 Sunden ruhen lassen

Nochmal durchrühren, kleingeschnittene Äpfel dazu, nochmal ca. 1 1/2 Stundengehen lassen

In er Pfanne bei mittlere Hitze ausbacken. Wenn man am Anfang einen Deckel drauflegt geht er sehr schön auf
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Vollkornpfannkuchen

Beitragvon basabna » Mo 30. Jun 2014, 08:07

Hmm, wäre auch vielleicht für mich mal einen Versuch wert. Bislang habe ich den Quark immer über den fertigen Pfannkuchen als Beilage gestrichen. Aber als Zutat?. Hört sich jedenfalls sehr verlockend an. Danke für den Hinweis.
basabna
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 09:10

VorherigeNächste

Zurück zu Kochen allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron