Backen mit Vollkorn

Lecker und gesund backen

  • Werbung ausblenden ?!
  • Rezepte und Kultur

Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteiges

Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteiges

Beitragvon Avensis » Mi 18. Apr 2012, 10:08

das werd ich mal testen!
Den griechischer Joghurt mit lebenden Kulturen
hab ich sowieso immer da, weil ich damit immer meinen Joghurt zubereite
http://www.backrezepte-online.de/forum/viewtopic.php?f=43&t=5388
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15

Re: Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteige

Beitragvon Thorsten » Do 19. Apr 2012, 12:54

Das wird funktionieren. Die gewählte Temperatur und die TA sollten die Hefe begünstigen. Ob Jogurt als starter wirklich relevant ist würde ich zumindest in Frage stellen.
Ich würde meinen, man müsste auch einen vorhandenen Sauerteig so führen können
Thorsten
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 00:20

Re: Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteige

Beitragvon NA » Do 19. Apr 2012, 13:15

Thorsten - das ist auch die Basis für das Litauische Schwarzbrot (Dickmilch/ Joghurt) … tatsächlich absolut milde. Nur verfährt man dort beim Ansatz gleich mit Joghurt und lässt das ganze (ohne Nachfüttern in Stufen) für 2 Tage stehen, bevor man am 3. Tag das Brot backt (bei mir im Winter Ansatz an der Heizung, arbeite ja nicht mit Box).
Wem das zusagt, was Brigitte dort macht, dem kann ich echt nur das Litauische von Lara als nächsten Versuch ans Herz legen (den Link hatte ich beim Thread "Brot aus dem Osten" hinterlegt). Wer nicht an Dickmilch kommt - es geht ganz genausogut auch mit Joghurt (meine Machart… ). Vor allem hätte man den direkten Geschmacksvergleich zwischen Brigittes Weizen- und Laras Roggenbrot…, bzw. gegenüber der herkömmlichen Methode.
NA
 

Re: Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteige

Beitragvon Desidera » Do 19. Apr 2012, 19:34

Herbert - interessanter Link.
Berichte doch bitte, wenn Du es ausprobiert hast.
Herzliche Backgrüße
Desidera
 
Beiträge: 1204
Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:56

Re: Anzucht eines hefelastigen, sehr triebstarken Sauerteige

Beitragvon Avensis » Do 19. Apr 2012, 21:51

mal schauen wann ich dazu komme
Bild
Benutzeravatar
Avensis
 
Beiträge: 1451
Registriert: Di 1. Nov 2011, 13:15


Zurück zu Linksammlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast