Seite 18 von 22

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 21:57
von Harrasweible
Aber Thorsten! (dein Smilie gefällt mir)

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 22:28
von Avensis
@ll
ich möchte mal Tsatsiki-Fladen machen komme da aber nicht ganz mit
http://www.ploetzblog.de/2012/05/16/tsatsiki-fladen/#more-9189
da heisst es doch
Tsatsiki

40 g Knoblauch (geschält)
1 Gurke
500 g Quark (keine Magerstufe)
10 g Salz
15 g Leinöl
1 g Pfeffer

hier sind 500 g Quark
Hauptteig

Vorteig
240 g Tsatsiki
200 g Weizenmehl 550
3 g Frischhefe
5 g Salz

und hier sind es nur 240 g Tsatsiki
komm da jetzt nicht mit

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 22:33
von Dinkelchen
Das hört sich lecker an! Ich denke, du sollst das restliche Tsatsiki so essen...

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 23:05
von NA
Thorsten hat geschrieben:Rezepte verbreiten kann man nach deutschen recht nicht untersagen. Aber wenn n Bernd Armbrust so ein Ar..ch..ch ist dann will ich von ihm auch nix wissen….
Öhmmm, Thorsten: im Impressum von Brot & Sauerteig steht das explizit, hatte ich geschrieben…. deshalb schreibe ich ja immer nur den Rezeptnamen und die Seitenzahl. - Das Blöde ist, dass ich bei denen nicht mal was umstellen könnte, weil deren kurze Anleitung exakt meiner Auffassung von Rezeptnotizen entspricht….

Bernd Armbrust dagegen hatte ich mal auf dem WDR gefunden - noch vor dem Buch - weshalb ich mir das gedwonloadet und gespeichert habe. Es lag halt solange auf dem Rechner 'rum, da ich keine Molke hatte.. nun - diese Rezepte findet man nicht mehr beim WDR - nicht mal einen Hinweis, dass es sie je dort gegeben hätte.
Deshalb weiß ich jetzt nicht was korrekt wäre, wenn er - oder auch der Verlag - das hätte urheberrechtlich hätte schützen lassen.
Bei wem die Rechte für Brot & Sauerteig liegen, ist mir auch nicht ganz klar Steffens/ Seifert oder der Bäckerverlag.
Ich weiß nur, dass ich nicht den HIntergrund für eine Auseinandersetzung mit Anwälten hätte…. wenn man das zweifelsfrei klären könnte - aber so… hab ich echt nicht die Traute, mich mit der Bäckerinnung in Gestalt des Bäckerverlages anzulegen - ich würde den Kürzeren ziehen…
Dumm ist, dass ich in dieser Beziehung nicht wirklich Sattelfest bin - sonst wüsste ich ja, ob die das durchziehen können….
Also - es ging in erster Linie nicht mal um Armrust selbst, sondern, dass ich bei dem den derzeitigen Status des Urheberrechtes nicht kenne, bzw. nicht weiß, ob das der Verlag übernommen hat… ja - dumm - aber ich weiß es eben nicht rechtssicher…

Schade eigentlich….

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 23:18
von Thorsten
Ich kenne den Status sehr gut, weil mir schon in der Beziehung eine rechtliche Auseinandersetzung hatte. Drauf anlegen würde ich es trotzdem nicht, weil ich anders zu tun habe. Aber das ist vermutlich gewollt solche Typen arbeiten mit solchen Methoden.
Mein Flockenbrot ist im Ofen. Durch die Sojaflocken hat das noch mehr Wasser geschluckt. Es sind zwar nur ca 11% Soja aber die TA ist dadurch von 188 auf 191 gestiegen. Der Teigling ist super aufgegangen: Wenn da jetzt nicht schmeckt und hoffentlich die Krume ordentlich wird, dann geht es eben immer noch ein bisschen besser :)

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 23:24
von NA
:good3: Gut - dann siehst Du es auch nicht grundsätzlich anders. Ich wollte nur mitteilen, aus welchen Gründen ich nichts schreibe…
Ich hoffe Allseits auf Verständnis… :drinks:

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 23:32
von Thorsten
klar, so wichtig ist es auch nicht was irgendein Bäcker sich so zusammenreimt. Wenn es um wichtige oder grundsätzliche Informationen ginge würde ich es drauf anlegen. hab ich wie gesagt auch schon mal erfolgreich in einer andern Angelegenheit gemacht. Aber es kostet immer Zeit und Nerven

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 08:32
von el_marraksch
Herbert Roggenmehl verbacken geht schon ohne Sauerteig. Nur ist der Roggen verträglicher wenn er mit ST verbacken wird.
Auch muss ich sagen der Geschmack überzeugt mich nicht voll und ganz. Ich hatte gedacht das sich der Geschmack erst entwickelt aber hat sich nicht.Ich finde es schmeckt irgendwie leer. Also kein Vergleich zu ST Brot. Naja es hat mich einfach auch mal interessiert. Nun bin ich Klüger und weiß das ich das nicht unbedingt brauche. Es war auch sehr zeitaufwändig, so insgesammt 6 Stunden. Man musste ja nicht viel machen, aber halt einfach da sein und den Teig immer im Auge behalten.

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 09:46
von backadmin
Das ist sicher auch Gewöhnung. Ich hab die ersten beiden Wiezenbrote nach dem Urlaub ohne Weizensauer gebacken, weil ich noch keinen hatte und ich war damit geschmacklich auch nicht mehr zufrieden. Eben auch etwas flach, trotz sehr langer Teigführung

Re: Backergebnisse und Erlebnisse im Mai

BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 10:33
von el_marraksch
Herbert verstehe ich auch so das du das übrige Tsaziki einfach so essen sollst :)
Ich habe auch ein Buch von Bernd Armbrust und habe da jetzt mal nachgelesen um genau zu sagen 3 oder 4 mal habe ich geschaut . Also bei meinem Buch steht nirgends etwas von Copywright. Somit denke ich mal kann man diese Rezepte auch weitergeben wenn man auf die Quelle hinweist oder sehe ich das falsch?
Thorsten ich denke auch das sich unser Geschmackssinn schon so entwickelt hat :lol: das wir wählerisch werden. Wobei ich jetzt mal sagen muß ich war letzte Woche bei Lidl und habe da das Baguette gesehen für sage und schreibe 55 Cent und habe es sogar gewogen weil es mich interessiert hat wieviel Teig das ist, es wog 280 g . Da dachte ich mir das musst du doch jetzt mal probieren zur Not gibt es dann Panniermehl. Aber ich muss schon sagen das war sogar ganz gut. Das hat mich dann doch wieder erstaunt.