Seite 1 von 1

So schummeln Bäcker bei Vollkornbrötchen

BeitragVerfasst: Di 5. Nov 2013, 11:54
von Thorsten
In drei von vier Filialen großer norddeutscher Bäckerei-Ketten wurden Vollkornbrötchen verkauft, die die Bezeichnung "Vollkorn" nicht verdienen. Im Auftrag von Markt bewertete eine Jury aus erfahrenen Bäckern die Vollkornbrötchen von Junge, Nur Hier, Dat Backhus und von Allwörden. In einigen Fällen waren die Brötchen offensichtlich mit Zuckerrübensirup oder Röstmalz gefärbt und schmeckten nicht nach Vollkorn. Nur bei Dat Backhus gab es einwandfreie Vollkornbrötchen. Auch zwei von drei überprüften kleinen Bäckereien fielen durch.

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/ ... en159.html

Da weiss man warum man selbst bäckt :)
Vor allem richtig frech wie auch noch die Kunden angelegen werden

Re: So schummeln Bäcker bei Vollkornbrötchen

BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 08:11
von basabna
Kannte ich nur von irgendwelchen Supermarkt- oder / Discounter-Ketten. Dort wird offenbar ganz schön getrickst und die die industriell hergstellten "Vollkorn"-Brötchen mit Sirup versetzt. Aber bei den Bäckereiketten wird ja auch fast nur noch industriell produziert. Insofern verwundert es mich nicht...

Re: So schummeln Bäcker bei Vollkornbrötchen

BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 10:39
von Thorsten
ich hat ja im Urlaub in Mecklenburg mich mal ausnahmsweise von gekauften Brot ernährt und das war sehr überraschend. Wie haben sowohl Brot/Brötchen von kleinen Bäckereien al auch von Discountern probiert.
Das Ergebnis der Bäckereien war deprimierend schlecht. Bis mir relativ sicher das es alles Backmischungen waren, die Verkäufer konnten auch allesamt keine Auskunft über den Inhalt heben (nicht mal über den Anteil der Mehle) oder wollten das nicht.
Bei den Discountern war die Qualtät im Rahmen des erwartbaren. aber mich großen Unterschieden. Edeka schlechte Qualität und schlecht deklariert. Lidl etwas besser, aber wenigstens vernünftig deklariert.
Am besten war Aldi, das Baguette war sogar gut. Da war immerhin echtes Baguette mit Weizensauerteig und arttypischer Poorung und ich meine ohne nenneswerte Zusatzstoffe. Die kleinen Bäckereien waren von dem Niveau (verglichen mit Brötchen oder Weissbrot) auf jeden Fall weit, weit entfernt.
Genießbares Vollkornbrot war allerdings überhaupt nicht zu finden.
Es wird wohl leider so sein des es auch bei handwerklichen Bäckereien gut oder gar sehr gut Qualität eher die Ausnahme ist. Bei mir im Stadtteil gibt es auch nix,. Ich backe deshalb auch mein Brot wenn ich dazu unlustig binm, weil ich das dann nicht essen will.

Re: So schummeln Bäcker bei Vollkornbrötchen

BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 16:08
von vollkorner
Aldi Brot mag ich im Notfall auch. Aber ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es Unterschiede bei den einzelnen Märkten gibt. Das heißt: Manchmal sind zB Brezeln einfach nicht gut verarbeitet. Sehr ärgerlich, vor allem, wenn man nur zwischendurch schnell eine mitnehmen will.